Chinchilla als Haustier – Haltung, Ernährung und Pflege

Ist ein Chinchilla das richtige Haustier für mich?

Die kleinen, aus Südamerika stammenden Nagetiere wickeln mit ihren kleinen braunen Augen jeden um den Finger. Zwar können die flauschigen Fellkugeln auch mal anspruchsvoll werden, dass machen sie aber schnell durch ihr unglaublich weiches Fell und ihre pfiffige Art wett.

chinchilla isst korn

Warum sollte ich mir ein Chinchilla als Haustier zulegen?

Du bist ein nachtaktiver Mensch und du liebst es Tiere zu beobachten? Dann sind die kleinen Tierchen genau das richtige für dich.

Chinchillas sind sehr soziale Tiere und schließen ihren Besitzer nach einer gewissen Zeit schnell in Ihr Herz.
Anders als zum Beispiel Frettchen oder Ratten unterhalten sich Chinchillas eher selbst bzw. untereinander. Durch ihre intelligente Art kannst du ihnen dabei zusehen, wie sie in Ihren Käfigen anfangen sich aus Stöcken und Steinen verschieden Unterschlüpfe zu bauen und wild herumklettern.

Auch die Sauberkeit der kleinen Nager ist nicht zu unterschätzen. Sie putzen und waschen sich im Vergleich zu anderen Nagetieren relativ häufig und vor allem fast nur selbständig.

Chinchilla Sandbad

Wie halte ich Chinchillas richtig?

Durch ihre soziale Art ist es wichtig Chinchillas nie allein zu halten, da sie ansonsten sehr schnell vereinsamen können, was wiederum zu Krankheiten bei den Tieren führen kann

Für Haushalte mit Kindern ist die Haltung von Chinchillas eher ungeeignet. Die kleinen Nager sind nämlich nachtaktiv und brauchen daher am Tag viel Ruhe. Es sind auch keine Tiere, die sich gern in den Arm nehmen lassen und viel gestreichelt werden wollen.

Generell kann man Chinchillas im Käfig halten. Am besten bestückt man diesen mit Rückzugspunkten für die Tiere und auch mit speziellem Rattenspielzeug. Man beachte auch, dass der Käfig eine ausreichende Größe hat. Bei zwei Chinchillas sollte er mindestens
150 cm x 80 cm x 150 cm groß sein. Am besten ist es sogar den Nagetierchen eine große Voliere zu bieten, die mit verschiedenen Klettermöglichkeiten (Äste, Stangen, …) ausgestattet ist. Da die Tierchen leidenschaftlich gerne an Sachen knabbern, sollte bei der Einrichtung des Käfigs kein Plastik verwendet werden, da sie sonst an den Kleinteilen ersticken könnten.
Besonders wichtig ist neben genügend Versteck- und Schlafmöglichkeiten übrigens, dass du ihnen eine Schale mit Sand in den Käfig stellst, da sie leidenschaftlich gerne in Sand baden, um ihr Fell sauber zu halten. Es ist daher für dich ebenfalls wichtig daran zu denken, dass du für den Standort der Sandschüssel einen Geschlossenen Bereich wählst, da du ansonsten den ganzen Sand in deiner Wohnung hast, sobald sich die Fellkugeln baden.

Werbung*

graues Chinchilla isst in korb

Worauf sollte ich bei der Ernährung meiner Chinchillas achten?

Chinchillas sind anders als zum Beispiel Hausratten, eher anspruchsvoll was ihre Ernährung angeht. Neben Heu steht spezielles Allein- und Ergänzungsfutter auf dem Speiseplan, um den Tagesbedarf der Tierchen zu decken.

Kleinere Snacks sollten nicht zu Oft verfüttert werden. Chinchillas haben eine äußerst empfindliche Verdauung und setzen sehr schnell Gewicht an bei Überfütterung. Ab und zu kannst du ihnen aber ruhig mal ein kleines Stück Apfel oder Banane anbieten.

Sobald Du Äste, Kräuter oder Blätter verfüttern willst, achte darauf, dass diese ungiftig und unbehandelt sind. Andern falls kann es schnell zur Vergiftung des Tiers kommen

Werbung

Chinchilla schwarz weiss

Wie pflege ich meinen Chinchilla richtig?

Für die Fellpflege reicht es aus den Nagern eine kleine Schüssel mit Sand hinzustellen. Den Rest machen sie im Regelfall selbst. Für die Reinigung und das Abschleifen der Zähne sind gerade Äste von Obst- oder Nussbäumen im Käfig ideal.

Man sollte auch beachten, dass man ihnen genug Ruhe verschafft. Andernfalls führt das bei den Tieren sehr schnell zu Stress und Krankheiten.

chinchilla isst frucht

Wie viel kostest die Anschaffung und die Haltung eines Chinchillas?

Wenn du dich für ein Chinchilla als Haustier entschieden hast, fallen natürlich auch Kosten bei der Anschaffung und Haltung an. Damit Du dir ungefähr vorstellen kannst, wie viel die Haltung eines Chinchillas kostet, haben wir dir hier eine kleine Übersicht zur Orientierung erstellt:

  • Kosten pro Chinchilla liegen zwischen 10 und 50€, je nachdem wo und was für eins du kaufst
  • Käfige bekommst du ab ca. 150€ . Bitte achte beim Kauf des Käfigs darauf, dass deine Chinchillas ausreichend Platz zur Verfügung haben, um ein glückliches Leben bei dir Zuhause führen zu können.
  • Für die Einrichtung musst du mit ca. 50€ rechnen.
  • Transportboxen erhältst du ab ca. 10€
  • Bei Futter und Streu kannst du mit monatlich 20 bis 40€ einplanen
  • Unregelmäßige Kosten sind Tierarztbesuche, je artgerechter du deine Ratten hältst, desto seltener musst du den Tierarzt besuchen
  • Trinkflaschen ab ca. 2€
  • Schlaf- und Versteckmöglichkeiten ab ca. 7€
Chinchilla Haltung

Was sind die häufigsten Krankheiten, die bei Chinchillas auftreten?

Chinchillas sind bei artgerechter Haltung, äußerst robuste Tiere, die schnell mal bis zu 20 Jahre alt werden. Also deutlich älter als zum Beispiel ein Hund oder eine Katze.
Ihr hohes maximal Alter bedeutet aber nicht, dass du gar nicht mit Krankheiten rechnen musst. Es gibt Symptome, bei denen du schleunigst mit deinem Haustier zum Tierarzt gehen solltest. Gerade bei Futterverweigerung, Gewichtsverlust, ständigem Schmatzen, Krampfanfälle, Bewegungslosigkeit oder ständigem Sabbern, solltest Du dringend einen Tierarzt aufsuchen.

Häufige Krankheiten sind zum Beispiel: Darmkrankheiten, Zahnprobleme, Krämpfe oder Tumore.

schwarzes Chinchilla in Korb

Worauf sollte ich bei der Eingewöhnung und beim Umgang mit Meinen Chinchillas achten?

Für die Abholung einer oder mehrerer Tiere ist es wichtig eine geschlossene Transportbox zu verwenden, welche gut belüftet ist. Als Ausstattung in der Box dient beispielsweise Streu und bei längeren Fahrten kann man Frischfutter dazulegen.

Es ist wichtig den Käfig an einem ruhigen Ort zu halten an dem es keine Hektik gibt. Das hilft den Chinchillas sich schneller an die neue Umgebung und auch aneinander gewöhnen zu können. Gib ihnen genügend Zeit und Ruhe und vermeide verfrühte Streichelversuche,

Wenn du sie füttern willst beachte, dass du die Tiere nicht versuchst sie von oben anzupacken oder hochzuheben, da sie dich ansonsten als Gefahr war nehmen können und es zu Bissen kommen kann. Im Fall eines Bisses solltest du dir direkt danach die Hände waschen und den Biss auf Entzündungen beobachten

Die Eigewöhnung der kleinen Tierchen kann je nach Umgang und Umgebung unterschiedlich schnell geschehen. In der Regel reichen jedoch zwei bis sieben Tage aus, damit sich das Tier an seine neuen Freunde und selbstverständlich auch an dich gewöhnt hat.
Ab hier kannst Du dich über eine spannende Zeit mit deinen neuen Haustieren freuen.

weitere tolle haustiere für dich

Meerschweinchen

Hamster

Mäuse

Die mit (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Nach oben scrollen