Hamster als Haustier – Haltung, Ernährung und Pflege

Ist ein Hamster das richtige Haustier für mich?

Mit ihrem niedlichen Aussehen und ihrer lustigen Art schließen sowohl kleine als auch große Tierfreunde die kleinen Hamster schnell in ihr Herz. Deshalb erfreuen sich die süßen Tierchen großer Beliebtheit als Haustiere. Du hättest einen Hamster auch gerne als Haustier? Wir zeigen dir, was du bei der Anschaffung beachten solltest und wie du deinem kleinen Nager ein glückliches Leben ermöglichst.

Goldener Hamster auf Tisch

Warum sollte ich mir einen Hamster als Haustier zulegen?

Die süßen Hamster sind durch ihre aktive Art schön zu beobachten. Sie buddeln mit ihren kleinen Füßchen, graben Gänge, rennen im Laufrad und klettern in ihrem Käfig herum. Hamster sind allgemein sehr geduldige und neugierige Tierchen. Sie machen wenig lärm und brauchen nicht allzu viel Platz. Zudem gewöhnen sie sich an deine Stimme und reagieren auf dich. Wenn du ein Tier zum schmusen suchst ist der Hamster leider nicht das richtige Haustier für dich. Wenn dir das Zuschauen als Unterhaltung genügt und du sowieso nicht allzu früh ins Bett gehst, dann wirst du das süße Tierchen sicherlich schnell in dein Herz schließen.

Grauer Hamster in Holzkiste

Wie halte ich einen Hamster richtig?

Hamster sind Einzelgänger, deshalb solltest du sie auf keinen Fall zusammenhalten. Zudem sollte dir bewusst sein, dass sie nachtaktiv sind. Tagsüber brauchen sie ihren Schlaf und sie sollten auf keinen Fall von dir dabei gestört werden, da dies zu Stress, Krankheiten und sogar zu einem frühen Tod führt. Wenn dein Hamster ständig tagsüber aktiv ist, bedeutet das, dass sich dein Hamster im Käfig nicht wohl fühlt.

Die putzigen Nager haben auf jeden Fall Ansprüche an ihr Zuhause. Sie benötigen einen ausreichend großen Käfig, in dem sie graben, klettern, sich verstecken und bauen können. Um eine artgerechte Hamsterhaltung garantieren zu können, solltest du einen Käfig kaufen der mindestens die Maße 100x50x50cm (Länge x Breite x Höhe) hat, im besten Fall natürlich größer. Je größer der Käfig deines kleinen Nagers ist, desto mehr Unterhaltung und Abwechslung kannst du ihm in seinem neuem Zuhause bieten. 

Damit dein Hamster seinen Grabetrieb nachgehen und Gänge anlegen kann, benötigt er einen Einstreu von mindestens 30 cm Höhe, welches aus Kleintierstreu, gemischt aus Heu, Stroh und getrockneten Blättern bestehen sollte. Als Alternative kannst du auch ein umfunktioniertes Terrarium oder Aquarium als Hamsterzuhause benutzen. Der Vorteil hierbei ist, dass du einen höheren Einstreu einfüllen kannst und die Hamster sich in diesem tief eingraben können. Außerdem fällt die Einstreu, im Gegensatz zum Gitterkäfig, nicht auf deinen Boden.

Im Hamsterkäfig sollten auch genügend Rückzugsmöglichkeiten vorhanden sein. Hierfür eignen sich Holzhäuschen, sowie Kork- und Tonröhren. Über Beschäftigungs- und Nagemöglichkeiten, wie zum Beispiel Naturäste oder Papierrollen freut sich dein Hamster besonders. Zudem solltest du deinen Hamster genügend Materialen für seinen Nestbau zur Verfügung stellen. Am besten nimmst du dafür Heu, Stroh, Holzwolle oder auch Streifen aus Papier oder Karton. Neben der Grundausstattung, wie Schlafhäuschen, Futter- und Wasserstelle, solltest du dem süßen Nager genügend Erlebnismöglichkeiten bieten, da er gerade nachts gerne auf Entdeckungstour geht.

Da dein Hamster genügend Bewegungsmöglichkeit benötigt, empfehlen wir die ein tierschutzgerechtes Laufrad mit einem Mindestdurchmesser von 25cm. Achte bitte darauf, dass das Laufrad keine Sprossen enthält, da dein Hamster an diesen hängen bleiben kann und sich somit Verstauchungen zuzieht und das Laufrad achsseitig geschlossen sein sollte. Alternativ kann auch ein Laufteller angeboten werden. Geschlossene Käfige, zu steile und wenig belüftete Röhrensysteme sowie Hamsterkugeln sind tierschutzwidrig.

Deinen Hamsterkäfig solltest du an einer ruhigen Stelle aufstellen und vor direkter Sonneneinstrahlung schützen. Achte immer darauf, dass die Temperatur zwischen 18°C und 28°C liegt. Bei einer zu niedrigen Temperatur gehen die Hamster in Winterruhe und können in eine lebensbedrohliche Kältestarre fallen.

Werbung*

Goldener Hamster isst Erdbeere

Worauf sollte ich bei der Ernährung meines Hamsters achten?

Im Tierhandel findest du eine große Auswahl an Hamsterfuttermischungen. Diese bestehen meistens aus verschiedenen Getreidesorten, sowie aus Blüten, getrockneten Kräuter und Früchten. Achte am besten darauf, dass die Menge von Nüssen, Weizen und Ölsaaten bei der Ernährung möglichst geringgehalten werden. Zu den Futtermischungen kannst du deinen süßen Hamster auch mit kleinen Leckereinen verwöhnen. Am besten eignen sich kleine Stücke Paprika, Gurken, Äpfel, Karotten, sowie Rosinen oder Hagebutten.
Um den Bedarf an tierischen Eiweißen zu decken, solltest du deinem Hamster ungefähr zwei bis dreimal in der Woche eine getrocknete Grille, einen Mehlwurm oder auch Hüttenkäse servieren. Achte zudem darauf, dass du Trockenfutter und Frischfutter nicht zusammen in einem Napf legst. Da Hamster ihr Futter verstecken, solltest du darauf achten, den Futternapf nur in geringen Mengen zu befüllen.

Auch sauberes Trinkwasser benötigt dein Hamster. Hierfür kannst du am besten eine Nagertränke verwenden, die du ganz einfach an das Käfiggitter befestigen kannst. In den Nagertränken verschmutzt das Wasser weniger, jedoch solltest du es trotzdem täglich wechseln.

Werbung*

Weß-grauer Hamster in Terrarium

Wie pflege ich meinen Hamster richtig?

Wenn du deinen Hamster richtig und artgerecht hältst, musst du bei seiner Pflege nicht mehr viel unternehmen. Sein Fell putz der Hamster regelmäßig selbst. Stelle ihm im Käfig ein Sandbad zur Verfügung, denn auch dieses dient zur Fell- und Krallenpflege. Um die Gesundheit deines Hamsters nicht zu gefährden, solltest du vor allem die Urin- und Kotstellen täglich reinigen. Da Hamster immer in derselben Ecke ihr „Geschäft“ erledigen, kannst du auch Kleintiertoiletten in den Käfig stellen, denn diese werden gerade von Hamstern gerne angenommen und erleichtern dir das tägliche reinigen.
Den kompletten Käfig musst du in der Regel nur einmal in der Woche reinigen. Du solltest nur verschmutztes Einstreu austauschen und sauberes in Käfig deines Hamster lassen, damit die vorhandenen Geruchsmarken vorhanden bleiben und sich dein Hamster somit wohler fühlt. Mindestens zwei bis dreimal im Jahr solltest du die komplette Einrichtung im Käfig reinigen.

Achte darauf, dass du das Trinkwasser täglich wechselst, nicht gefressenes Frischfutter entfernt wird und sich im Futternapf immer frisches Futter befindet.

Goldener Hamster in Baumstamm

Wie viel kostest die Anschaffung und die Haltung eines Hamsters?

Auch wenn die Anschaffung und die Haltung eines Hamster günstig ist, solltest du dir im Klaren sein, dass auch Hamster viel Pfleg benötigen. Dein Hamster braucht jemanden der seine Bedürfnisse und die benötigte Ruhe am Tag akzeptiert und ist kein Haustier, welches man sich nur für „nebenbei“ zulegen sollte. Du erfüllst die Kriterien und möchtest einen Hamster als Haustier halten? Wir zeigen dir mit welchen Kosten du bei der Anschaffung und der Haltung rechnen musst:

  • Einen Hamster bekommst du schon für 5€. Rassehamster kosten um die 20€.
  • Bei einem artgerechten Käfig solltest du mindestens 80€ ausgeben. Für mehr Geld erhältst du natürlich einen besseren. Wenn du kreativ und handwerklich begabt bist, kannst du auch großartige Käfige ganz einfach selbst bauen.
  • Ein tierschutzgerechtes Laufrad bekommst du ab ca. 20€.
  • Futter- und Wassernäpfe kosten um die 5€ bis 8€.
  • Je nach Schlafhaus fallen Kosten zwischen 5€ bis 20€ an.
  • Holzröhre und Klettersachen bekommst du ab ca. 10€.
  • Die Transportbox für Tierarzt Besuche kostet ca. 10€.
  • Spielzeug, wie Brücken, Buddeltürme oder auch Labyrinthhäuser sind zwischen 5€ bis 20€ erhältlich. Du kannst Spielzeug aber auch selbst basten, wie zum Beispiel aus Papierrollen.
  • Für Nahrung und Streu fallen monatliche Kosten zwischen 5€ bis 12€ an.
  • Die Tierarztkosten sind je nach Tier unterschiedlich. Verstopfungen, Schnupfen oder entzündete Augen sind leicht zu behandeln und kosten um die 8€ bis 10€. Sind die Backentaschen deines Hamsters entzündet und es muss geröntgt werden, plane Kosten zwischen 50€ und 100€ an.
Weß grauer Hamster mit Futter

Was sind die häufigsten Krankheiten, die bei Hamstern auftreten?

Zu den häufigsten Krankheiten gehören zum Beispiel ein Erkältung, Durchfall oder auch Gelenkentzündungen. Doch auch die Backentaschen kann sich dein Hamster durch zum Beispiel spitze Gegenstände verletzten. In allen Fällen ist es wichtig so schnell wie möglich deinen Hamster zu einem Tierarzt zu bringen, damit er deinen kleinen Nager untersuchen und behandeln kann. Allgemein solltest du den Gesundheitszustand deines Hamsters täglich kontrollieren. Begutachte hierbei vor allem auf Gewicht, Fress- und Trinkverhalten, Haut und Fell, sowie ihre Ausscheidung.

Grauer Hamster in Kleintierstreu im Terrarium

Worauf sollte ich bei der Eingewöhnung und beim Umgang mit meinem Hamster achten?

Wenn du dich dazu entschieden hast, dir einen Hamster als Haustier zuzulegen, solltest du ihm einige Tage Zeit geben, sich an sein neues Zuhause zu gewöhnen. Dabei benötigt er viel Ruhe. Du solltest deinen Hamster tagsüber nicht wecken oder einfach aus seinem Häuschen holen, da das viel Stress bei dem kleinen Nager verursacht und sogar zu einem frühen Tod führen kann. Handzahm werden die Hamster nur, wenn du dich täglich mit ihnen beschäftigst und du dich gut um sie kümmerst. Jedoch solltest du beachtet, dass Hamster keine Haustiere sind, mit denen du kuscheln kannst.

Ist dein Hamster zahm, kannst du es auch auf die Hand nehmen. Dafür bildest du mit beiden Händen eine Art Höhle um dein Hamster herum und lässt ihn in deine Hände laufen. Bitte achte darauf, dass du deinen Hamster nicht zu sehr drückst, denn sie haben sehr feine und dünne Knochen.
Wenn du auf die Bedürfnisse deines Hamsters achtest und sie akzeptierst, dann wird dir dein Hamster bis zu vier Jahren eine große Freude bereiten.

weitere tolle haustiere für dich

meerschweinchen

mäuse

kaninchen

Die mit (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Nach oben scrollen